Ajax-loader
お待ちください...

言語

Der Priester

写植の準備OK

001

1
Text: Meine Mutter ist gerade gestorben.

Die Mörder hatten auf mich gewartet.

Sie sagten, ich bin die Reinkarnation eines Gottes,...

der sich nicht um Gefühle und Bindungen sorgt.

Ein bösartiger Gott...

erdacht in Gewalt.

Ich bin hier, weil jemand meine Mutter vergewaltigt hat.

002

1
Text: Und sie meinen, wenn ich meine Jungfräulichkeit verliere...

2
Text: wird dieser "Gott" erwachen...
und ich höre auf ich zu sein,

töte das Mädchen, mit der ich geschlafen habe, und führe die Leute, die meine Mutter getötet haben.

3
Text: Das heißt wohl, dass ich nie Sex haben werde.

Im Moment kann ich nicht die Energie sammeln, um mich zu sorgen.

4
Text: Mama

Du hast gelogen, um mich glücklich zu machen...

Um mich zu beschützen...

Es tut mir Leid...

003

Titel: II - Der Priester

Text: Ich weiß einfach nicht, was zu tun ist...

Wohin ich gehen soll...

Titel: God of Destruction

004

1
Text: Ich wünschte, sie hätte mir irgendeine Anweisung hinterlassen...

2
Text: Soll ich überhaupt noch leben? Wäre es nicht besser, wenn ich tot bin?

4
Text: Sie sind hier...

005

4
Banner: 10 jähriges Jubi
24/7 geöffnet für das

5
SFX: ba-bumm ba-bumm

006

1
Durchsage: Null Uhr fünfunddreißig.

Habt Spaß bei unserer ein monatigen Dauerparty!

2
Raphael: Das wird nicht funktionieren...

3
Text: Aber... ich fühle mich nicht mehr so.

Vielleicht heißt das, dass ich sie abgehängt habe...

4
Text: Ich kann mich wohl etwas ausruhen...

Ich bin auf einmal so müde...

5
Mann: Alles in Ordnung?

007

1
Mann: Du solltest dadrüben sitzen, wenn es dir nicht gut geht...

Raphael: Nein, es geht schon!

2
Raphael: Ich verstecke mich vor einem Freund... Ich wollte ihn erschrecken, aber er kommt nicht vorbei.

3
Mann: Vielleicht hat er gedacht, dass du nach Hause gegangen bist und ist auch gegangen. Es ist ziemlich spät.

4
Mann: Oder er hat sich verlaufen... Dies ist ein großes Gebäude.
Hat er kein Handy oder so?

Raphael: Ich habe keins...

5
Mann: Ich kann dich zu einem Telefon bringen.

Raphael: Musst du nicht arbeiten?

Mann: Ist schon okay, meine Schicht ist gerade vorbei...

6
Raphael: Kann man wohl nichts machen...

008

1
Text: War es nicht gerade halb Eins?

2
Raphael: Wie spät ist es?

3
Text: Warte...

Mann: Ungefähr 1:20 Uhr.

4
Raphael: Wo sind deine Handschuhe?

Mann: !

5
Mann: Da hast du mich wohl erwischt.

6
Mann: Oh, ich werde dich zur Bruderschaft zurückbringen, also habe keine Angst.

009

1
SFX: schlag

2
Text: Da sind noch mehr!

3
Text: Warum habe ich sie nicht vorher bemerkt?

4
Text: Ist keine Security in der Nähe?!

SFX: schubs

5
Text: Warum ist es hier so verdammt leer?!

010

2
Mann: Bitte Herr...

Ihr müsst Euch nicht vor uns fürchten.

3
Mann: Alle Ein- und Ausgänge werden überwacht.

Nur Mitglieder unseres Ordens sind hier.

4
Mann: Sagt uns, Gott, warum lauft Ihr weg?

5
Raphael: Ist das nicht offensichtlich?!

011

1
Offscreen: Warum wollt ihr mich haben?!

Was wollt ihr von mir?!

3
Mann: Seid Ihr nicht der Zerstörer,

der Herold des Chaos?

4
Mann: Wurdet Ihr nicht geboren, um die Welt in Krieg zu stürzen?

012

2
Raphael: ...Ich wusste es...

3
Text: Ich wusste es von Anfang an...

SFX: schritt schritt

4
SFX: Bum

5
Text: Zerstörung, Chaos, Mord...

Nur wegen mir.

6
Text: Ich kann hier nicht bleiben...

SFX: klatsch

013

1
Text: Ich muss sterben...

2
Mutter: Die Spüle gehört dir!

Raphael: Was?
Aber ich war gestern schon dran!

3
Mutter: Ja, aber du hast alle Töpfe für mich übrig gelassen!

Raphael: Ich habe sie vergessen!

Mutter: Aach! Ich habe das Geschirr vergessen. Geh es abwaschen!

Raphael: Das ist nicht fair!

014

1
Mutter: Fair?
Fair?!
Ist das nicht rührend sowas von jemandem zu hören, der vielleicht in seinem vorherigen Leben Hitler war!

2
Raphael: Ich war nicht Hitler!!

Mutter: Hitlerchen! Wasch das Geschirr ab, um den grauenhaften Bart zu büßen!

4

SFX: bumm

015

1
Raphael: Ich bin müde...

016

1
Raphael: Darf nicht...
unmächtig werden...

2
Text: Ich muss mich verstecken...

3
Text: Irgendwo...

Sicher...

5
Text: So...

{Kleiner:} müde...

017

2
Raphael: Hmm...

018

1
Text: ...eine Kirche?

2
Text: Wie bin ich...?

4
Text: Wer hat mich hierhin gebracht!!?

5
Text: Wo zum Teufel bin ich?!?

5
Junge: Hey!

019

1
Junge: Du hast die ganze Messe über geschlafen!

2
Junge: Es ist aber auch manchmal wirklich langweilig, oder?

Aber du kannst nich mittendrin nach Hause gehen, das ist unhöflich.

3
Junge: Ich fege nur, Vater Gables!

4
Raphael: Ich...

Gables: Hast du dich erholt?

5
Offscreen: Du hast auf dieser Bank geschlafen, als wir heute morgen gekommen sind.

6
Offscreen: Du schienst kein Fieber oder Wunden zu haben, also ließen wir dich in Ruhe schlafen.

Können wir dir irgendwie helfen?
Unsere Kirche beteiligt sich an sozialer Arbeit, und du bist offensichtlich in Not.

020

1
Raphael: Ich möchte Priester werden. Was muss ich tun?

SFX: dreh

2
Junge: Wirklich? Ich auch!

Darum bin ich hier!

3
Gables: Bring dies zur Mutter, machst du das?

Junge: Okay!

5
Gables: Du hast dich gerade erst entschieden, oder?

Raphael: Äh...

021

1
Gables: Natürlich darfst du plötzlich eine lebensverändernde Entscheidung treffen...

aber wenn du meine "professionelle" Meinung hören möchtest...

2
Gables: Ich glaube nicht, dass du ein guter Priester wärst.

3
Offscreen: Du glaubst nicht wirklich...

an Gott, oder?

4
Gables: Naja, vielleicht wünscht du dir, dass er dort draußen ist. Vielleicht fürchtest du dich sogar vor ihm...

Aber du hast keinen wirklichen Glauben.

5
Gables: Vielleicht hast du morgen Glauben.

Aber momentan hast du keinen in deinen Augen.

Um ehrlich zu sein, steht "Ausreißer" auf deiner Stirn geschrieben...

022

1
Offscreen: Du kannst so lange bleiben wie du möchtest.

Denke darüber nach was du brauchst und mit dir anfangen willst.

2
Mutter: Du kannst nicht erst fühlen und dann denken.

Und du kannst auch nicht erst denken und dann fühlen...

Du musst beides zur gleichen Zeit tun.
Eines in jeder Seite deines Gehirns.

Dann hast du zwei Möglichkeiten zur Wahl.

Und wenn beide Seiten zum gleichen Ergebnis kommen...

Dann weißt du, dass etwas richtig ist.

Text: Danke, Mama...

023

1
Gables: Wenn du meinst, dass das Priestertum wirklich deine Berufung ist, dann gehe ich für die nächsten drei Jahre nirgendwo hin.

Text: Ich habe überhaupt nicht gedacht...

SFX: nick

2
Text: Ich bin nur wie ein aufgescheuchtes Huhn umhergelaufen...

Mutter würde mich nie so leben lassen...

3
Text: Wo ich jetzt so darüber nachdenken, ich weiß gar nicht, was "Gott" in meine Tasche gepackt hat...

Raphael: Ich hatte nicht die Gewalt, als sie gepackt wurde...

4
Text: Mutters Geldbeutel, mit meinen Papieren, ihren Papieren, ihrer Kreditkarte...

Und viel mehr Geld als ich je zu Hause gesehen habe.
{Kleiner:} Ich schätze mal, die Kreditkarte wurde benutzt...

5
Text: Ein paar Klamotten, Mutters Kamm, Nagelknipser, mein Notizbuch, Federetui-- Mein Gameboy? Seltsam...

Was ist das?

025

2
Mann: Noch keine Neuigkeiten? Das kann doch nicht so schwer sein.

3
Mann: Geduld. Der Gott ist ein wankelmütiges und hitziges Ding. Wenn er sich so leicht lenken lassen würde, wäre er ein Blindgänger.

4
Blase: Ich wäre nicht überrascht...

Das "Verfahren" war richtig in dieser Generation,

aber er wurde in einer unbekannten, unkontrollierten Umgebung aufgezogen.
Kein Dank an die Schlampe.

026

1
Mann: Lasst uns nicht zu Fatalisten werden. Er ist immer noch ein Teenager, sie sind relativ formbar...

SFX: riiiing

2
Mann: Rede.

3
Mann: Reverend. Wir haben sein Haus erreicht.

4
Mann: Der Überbringer und sein Bodyguard sind tot.

Ihre Körper sind kaum erkennbar...

Es ist nicht das Werk eines menschlichen Wesens.

Gott muss erwacht sein.

027

1
Reverend: Bist du ganz sicher?
Wir haben gerade die Nachricht erhalten, dass das Mädchen nicht benutzt wurde.

2
Offscreen: Der Überbringer scheint von innen explodiert zu sein, das Gleiche beim Bodyguard.

Mann: Außerdem gibt es eine Nachricht mit der Aufforderung für die Beerdigung der Frau.

3
Offscreen(rechteckig): Das kann nicht stimmen.

Bist du sicher, dass es keine Fälschung ist?

Offscreen(rund): Naja... Mein Partner hat sie gefaltet auf dem Nachttisch liegend gefunden, Reverend. Sie...
...hat ein paar seiner Finger abgebissen.

Nachricht: An euch Psychos,

mir ist egal was ihr mit den anderen beiden macht, aber gebt meiner Mutter ein vernünftiges Begräbnis.

unterschrieben

Euer gottverdammter Gott

028

1
Offscreen: Außerdem wurde der Körper der Frau eindeutig bewegt.

Die Beweise legen nah, dass sie am Bett feststeckte und komplett in die Matratze gestochen wurde,

aber wir haben sie unter der Decke gefunden, positioniert als wäre sie in einem Sarg.

Vedergällingen konnte auch nicht gefunden werden.
...Ich bitte um Vergebung, ich glaubte nur, dass dies relevante Informationen sind...

4
Reverend: D-Das sind sie. Gute Arbeit.

Komme, um die Wunden deines Partners zu verarzten und eure fällige Belohnung abzuholen...

5
SFX: klick

6
Blase: Unser größtes Besorgnis ist eingetreten...

Gott hatte eine "Verbindung" zu dieser Frau.

Ein Blindgänger, ich wusste es...

Das übliche Vorgehen, also?

Es würde Jahre unserer Arbeit vergeuden.

029

1
Blase: Es kann sein, dass Gott das Kind beeinflusst selbst wenn er noch versiegelt ist.
Es ist schon einmal in der Zeit meines Vaters geschehen.

2
Blase: Wenn das der Fall ist, dann müssen wir ein Auge auf das Behältnis werfen...

Ich schätze, eine extreme Situation würde...

Auslöschung im Falle...

Wurde Gehirnwäsche bei irgendeiner vorherigen Inkarnation probiert?

...dursucht unsere historischen Aufzeichnungen...

Er ist eine zu wertvolle Anlage als dass...

Lasst uns etwas warten.

4
Text: Kapitel 2 - Ende

コメント

まだコメントはありません